brotschopf
WASSER, MEHL, SALZ UND ZEIT...
 

+++ Brotschopf auf dem Hofer Wochenmarkt am 11.02.23 +++
-> Hier vorbestellen ab 03. Februar

Was ist eigentlich Sauerteig?

Sauerteig braucht viel Liebe und Pflege. Mit Wasser, Mehl und Salz entsteht der Grundsauerteig, der das Brot auflockert und ihm seinen einzigartigen Geschmack verleiht. Mein Sauerteig heißt Doug und er entstand 2020. Seitdem sorgt er für Brot, das weder Hefe, Milch, Öle oder Süßstoffe beinhaltet. Natürlicher und bekömmlicher kann man Brot nicht herstellen. Mittlerweile ist es durchaus möglich und nicht unüblich, Sauerteig durch die Beigabe industrieller Stoffe herzustellen, was den Vorgang extrem verkürzt. Hierfür wird allerdings sehr viel Hefe benötigt. Wer sich nicht sicher ist, ob es sich um echtes Natursauerteigbrot handelt, fragt einfach nach der Teigführung. Ein zwei Stunden reichen nicht aus, um Sauerteig auf natürlichem Weg zur Brotherstellung zu nutzen.


Wie wird aus Sauerteig Brot?

Durch die tägliche Auffrischung bleibt der Säuregrad des Sauerteiges im Gleichgewicht. Ein kleiner Teil des Grundsauerteiges wird bei der Brotherstellung mit zusätzlichem Mehl und Wasser vermischt und durch die pure Kraft der Natur geht der Sauerteig langsam und schonend auf. Nach ca. 24 Stunden erhält er die gewünschte Lockerheit und sein einzigartiges Aroma. Das Mehl hatte genug Zeit, um unbekömmliche Inhaltsstoffe (FODMAPs) abzubauen.


EINE AUSWAHL MEINER LIEBLINGSBROTE

Wasser, Mehl, Salz und Zeit

Bauernbrot
Bauernbrot mit Walnüssen
Waldstaudenkruste
Waldstaudenkruste mit Saatenmischung
Dreikornkruste
Dinkelkruste
Dinkel-Bauernbrot
Roggenschrot-Kruste
Kartoffel-Weizenbrot
Weizen-Dinkelkruste
Frankenweizen
Vinschgauer

 

 

 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram